Förderungen

Jetzt umsteigen und 25% sparen

Förderungen

Zusätzliche Förderschiene in Feinstaubsanierungsgebieten IG-L

Heizungssanierungen im Bereich Biomasse und Wärmepumpen erhalten jetzt erhöhte Fördermöglichkeiten von zumindest 25 % der tatsächlichen Investitionskosten inkl. USt. Bei einkommensschwachen Familien sind noch höhere Fördersätze möglich.

 

Berechnungsbeispiele für vier Personenhaushalt

 

Biomasseanlage-Heizungsoptimierung Pelletskessel oder Hackgutanlage

 

Gesamtinvestition für Heizkessel, Austragung, Brennstofflagereinrichtung, Montage, Verteilung, Puffer zB € 16.900,-- entspricht € 4.225,-- für 25 % Direkt-Förderung des Landes Steiermark.

Zusätzliche Bundesförderung bei Fossil-Kesseltausch ist mit € 2.000,-- möglich.

Insgesamt sind für eine Biomasse-Heizungssanierung in den Feinstaubsanierungsgebieten somit über € 6.000,-- an Direkt-Fördermittel zu lukrieren.

 

Die Biomasse-Heizungsoptimierung in Feinstaubsanierungsgebieten ist auch für Holzvergaserkessel möglich, allerdings sind dazu keine Bundesförderungen kombinierbar.

 

Wärmepumpen-Heizungsoptimierung

 

Gesamtinvestition Wärmepumpe, Montage, Verteilung, Erdkollektor, Tiefenbohrung oder Brunnen zB € 20.900,-- entspricht € 5.225,-- für 25 % Direkt-Förderung des Landes Steiermark.

Insgesamt sind für eine Wärmepumpen-Heizungssanierung in den Feinstaubsanierungsgebieten somit über € 5.000,-- an Direkt-Fördermittel zu lukrieren.

 

In den oben angeführten Beispielen sind noch keine Gemeindeförderungen enthalten. 

 

Eine Energieberatung vor Ort durch einen „Ich tu´s Berater“ ist vor der Errichtung notwendig.

 

Eine Übersicht zu allen Förderungen finden Sie auf unserer allgemeinen Förderungsseite.

 

Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Weiterführende Informationen

Infoblatt Feinstaubsanierungsgebiete

Infoblatt Wärmepumpe

Infoblatt Biomasse

Registrierungsformular

Detaillierte Förderungsrichtlinien