Wir arbeiten gerne für Sie

... und wir bilden junge Menschen als Installations- und Gebäudetechniker aus.

Wir arbeiten gerne für Sie

An den richtigen Schrauben drehen

Unser Beruf hat viel mit Schrauben, Komponenten, Metall, Rohren und anderen handfesten Dingen zu tun. Technische Qualität und Verlässlichkeit sind das A und O in der Installationsbranche. Und das für viele Jahrzehnte, denn so lange garantieren wir für das Funktionieren unserer Heizungsanlagen, Bäder, Wasserinstallationen, Pools uvm. Damit dieses Werk gelingen kann, braucht es neben der richtigen Technik aber vor allem noch eines: Menschen, die von ihrer Arbeit etwas verstehen. Facharbeiter, die mit Geschick, Verstand und Herz ans Werk gehen.

 

Karriere mit Lehre

Wir bilden junge Menschen als Installations- und Gebäudetechniker aus. Sie absolvieren bei uns vier Jahre Lehrzeit und sind dann aufs Beste für ihre berufliche Laufbahn und fürs Leben vorbereitet. Als Chef unseres Installations-Unternehmens und als Innungsmeister für das Bundesland Steiermark bin ich täglich mit der Ausbildung junger Menschen beschäftigt. Das liegt mir ganz besonders am Herzen. Es hält mich selber jung, wenn ich die Erfahrung und die Begeisterung für unseren Beruf weitergeben kann. Denn es ist ein ganz besonderer Job: Installations- und Gebäudetechniker ist ein hochmoderner, interessanter und gut bezahlter Beruf mit vielen Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. In diesem Journal lassen wir junge Menschen aus unserer Firma und von HSH-Kollegen aus ganz Österreich „aus ihrer Lehrzeit live“ berichten. So bekommen Sie Einblick in einen Beruf mit Zukunft. Vielleicht auch für Ihren Sohn. Oder Ihre Tochter, den längst bringen tüchtige Mädels frischen Wind in unsere Branche.

 

  • 4999.JPG /assets/gallery/359/5097.JPG
  • 4997.JPG /assets/gallery/359/5094.JPG
  • 5000.JPG /assets/gallery/359/5096.JPG
  • 4998.JPG /assets/gallery/359/5095.JPG
  • 5001.JPG /assets/gallery/359/5098.JPG
  • 5002.JPG /assets/gallery/359/5099.JPG
  • 5003.JPG /assets/gallery/359/5100.JPG
  • 5004.JPG /assets/gallery/359/5101.JPG
  • 5005.JPG /assets/gallery/359/5102.JPG
  • 5008.JPG /assets/gallery/359/5103.JPG
  • 5009.JPG /assets/gallery/359/5104.JPG
  • 5010.JPG /assets/gallery/359/5105.JPG
  • 5006.JPG /assets/gallery/359/5106.JPG
  • 5007.JPG /assets/gallery/359/5107.JPG
  • 5011.JPG /assets/gallery/359/5108.JPG
  • 5012.JPG /assets/gallery/359/5109.JPG
  • 5018.JPG /assets/gallery/359/5110.JPG
  • 5014.JPG /assets/gallery/359/5111.JPG
  • 5019.JPG /assets/gallery/359/5112.JPG
  • 5020.JPG /assets/gallery/359/5113.JPG
  • 5021.JPG /assets/gallery/359/5114.JPG
  • 5022.JPG /assets/gallery/359/5115.JPG
  • 5023.JPG /assets/gallery/359/5116.JPG
  • 5024.JPG /assets/gallery/359/5117.JPG
  • 5025.JPG /assets/gallery/359/5118.JPG
  • 5026.JPG /assets/gallery/359/5119.JPG
  • 5027.JPG /assets/gallery/359/5120.JPG
  • 5028.JPG /assets/gallery/359/5121.JPG
  • 5029.JPG /assets/gallery/359/5122.JPG
  • 5030.JPG /assets/gallery/359/5123.JPG
  • 5031.JPG /assets/gallery/359/5124.JPG
  • 5034.JPG /assets/gallery/359/5125.JPG
  • 5032.JPG /assets/gallery/359/5126.JPG
  • 5035.JPG /assets/gallery/359/5127.JPG
  • 5036.JPG /assets/gallery/359/5128.JPG
  • 5037.JPG /assets/gallery/359/5129.JPG
  • 5038.JPG /assets/gallery/359/5130.JPG
  • 5040.JPG /assets/gallery/359/5131.JPG
  • 5043.JPG /assets/gallery/359/5132.JPG
  • 5042.JPG /assets/gallery/359/5133.JPG
  • 5044.JPG /assets/gallery/359/5134.JPG
  • 5045.JPG /assets/gallery/359/5135.JPG
  • 5049.JPG /assets/gallery/359/5136.JPG

 

Die Zukunft liegt in unserer Hand

Ich sehe unsere Zukunft realistisch positiv und hier sind meine Zutaten: sinnvolle Arbeit als Lebensgrundlage, gute Beziehungen im Beruf und privat, Gestaltungsund Lebensfreude, Erneuerbare Energie und Dankbarkeit für die Fülle unseres Lebens. Dafür gilt es, an den richtigen Schrauben zu drehen. Das ist unser Job. Und den machen wir sehr gerne für Sie.

 

HSH-Lehrlingstage 2016

Spaß, Spannung und eine Menge an Information hielten die HSH-Lehrlingstage von 03. bis 04. Juni 2016 für unsere Nachwuchsinstallateure bereit. Sie führten uns heuer von den Lieferanten BWT, Grundfos und Steiner Haustechnik direkt auf die Kartbahn in Spielberg und in den Hochseilgarten Oberwölz. Für Unisan war das Trio Toni Berger, Agron Hamiti und Yaylaci Firat mit von der Partie.

In drei Gruppen aufgeteilt starteten wir am Freitag mit den Besuchen der Lieferanten. In Mondsee erhielten wir Einblick in die Technik der Wasseraufbereitung und den Produktionsprozess von BWT. Beim Pumpenhersteller Grundfos in Grödig lernten unsere jungen Installateure, wie man durch einen hydraulischen Abgleich über Smartphone oder Tablet schnell und einfach Energie einspart und Heizkosten reduziert. Auch die Firma Steiner Haustechnik in Bergheim hieß uns herzlich willkommen: In einer interessanten Unternehmenspräsentation und der Erzählung seines persönlichen Werdegangs bestärkte Bernhard Zwielehner die HSH-Lehrlinge, mit ihrer Lehre die richtige Entscheidung für eine erfolgsversprechende Zukunft getroffen zu haben.

 

  •  /assets/gallery/342/4840.jpg
    Gimme Five. Markus Schafzahl schaffte lauter Einsern und ausgezeichneten Lehr-Abschlusspru?fungen.


Am Abend ging es dann nach Spielberg, wo wir uns auf der Kartbahn ein spannendes Rennen lieferten. Nach der köstlichen Grillerei wurden die schnellsten Kartfahrer mit Pokalen geehrt, und wer bei den Lieferantenbesuchen genau aufgepasst hat, konnte bei unserem Gewinnspiel attraktive Preise gewinnen.
 
Am Samstag ging es für die Nachwuchsinstallateure im Hochseilgarten Oberwölz hoch hinaus. Beim Klettern über Seil- und Hängebrücken, Schwingen am Seil und bei einem Flying Fox über den Wölzer Bach konnten Kraft und Koordination jedes einzelnen Teilnehmers gefestigt werden.

 

Glasscherben sind „rund, kuschelig und weich“.

Zur persönlichen, mentalen Stärkung durften die HSH-Lehrlinge bei einem Glasscherbenlauf mit Franz Josef Schützenhofer teilnehmen. Jeder erfuhr, was es heißt, fokussiert zu sein, eine klare Entscheidung zu treffen und zu erfahren, wie sich der Zusammenhalt in der Gruppe auf den Erfolg jedes einzelnen auswirkt – diese beeindruckende Erfahrung war ein toller Abschluss der HSH-Lehrlingstage!